Gemeinsam gegen die Verbauung von unseren letzten Wildflüssen #blueheartofeurope

Unter Rok Rozman hat sich eine Bewegung gegründet, die nicht mehr zu bremsen ist.

Unter dem Namen Balkan Rivers Defence kämpft er gegen den Bau von Staudämmen in den letzten unberührten Gegenden Europas.

Als Kajakfahrerin ist mir der Erhalt von unseren Flüssen natürlich sehr wichtig. Wildbäche sind der Schauplatz unseres Sports und ohne diese ist er nun mal nicht mehr möglich.

Doch nicht nur der Spaß am Sport ist durch den Bau von Staudämmen in Gefahr, sondern es geht dabei um weitaus mehr. Die Zerstörung der Umwelt und die Eingriffe in die Ökosysteme der Flüsse verschärfen den Klimawandel und der Bevölkerung wird, durch Vertreibung und Landnahme, ihre Existenzen genommen.

Die Balkan Rivers Defence setzt hier an und kämpft für die wilde Natur des Balkans, eine der letzten unberührten Gegenden Europas. Über 2700 Staudämme sind in Planung und Rok kämpft gegen jeden Einzelnen an. Einige Erfolge kann er schon verbuchen, doch das reicht nicht.

Mit Unterstützern wie Patagonia, Pyranha Kajaks, Ortlieb und vielen, vielen Aktivisten kämpft er um die Bewahrung der Natur von Ländern wie Slowenien über Albanien und Montenegro.

Roks Idee ist es eine friedliche Defensive aufzubauen, die mit positiven Beispielen voran geht, weitere Leute motiviert und umfassend informiert. Im zweiten Jahr der Balkan Rivers Tour ist er zwei Flüsse von der Quelle bis zum Meer gepaddelt, die Soca in Slowenien und die Moraca in Montenegro. Ihm liegt es am Herzen, das Potenzial der Gegend für den Outdoorsport zu zeigen und die Leute auf der ganzen Welt so ins Boot zu holen um seine Heimat zu schützen.

Auf blueheart.patagonia.com klärt Patagonia über die Bedrohung unserer Umwelt durch Staudämme auf und bietet die Möglichkeit eine Petition zu unterschreiben. „Jeder Staudamm schmutzig und saubere Wasserkraft ein Irrglaube“, so Patagonia. Von welcher Seite  man es auch angeht, Staudämme führen zu Artenverlust, erleichtern Naturkatastrophen wie Überschwemmungen, schmälern unsere Grundwasserreserven, verschmutzten sauberes Trinkwasser, stellen ein massives Problem für Landwirte dar und bringen vor allem viel weniger Energie und Arbeitsplätze wie andere erneuerbare Energiegewinnung.

Jetzt ist der Moment um gemeinsam laut zu werden und die Verbauung von weiteren Wildflüssen zu stoppen. Unterschreibt Petitionen, geht auf die Straße, plant euren nächsten Urlaub zur Balkan Rivers Tour und redet darüber – mit Freunden, Arbeitskollegen, der Familie – denn je mehr Menschen sich zusammentun umso eher können wir das Blue Heart of Europe erhalten! #thedamtruth

Hier findet ihr die Petition von Patagonia.

Weiter Infos findet Ihr unter:

blueheart.patagonia.com

www.balkanriversdefence.org

Kategorien home, sustainable living, tours & travelSchlagwörter , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close